Top
 
 

Archiv

 

Artikel vom 20.02.2014:

 
CDU Senioren –Union plant 2014
 

Der Vorsitzende der CDU-Senioren Union, Rudi Hölmer, begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder sowie die CDU-Stadtverbands- und stellvertretende Fraktionsvorsitzende Sibylle Weber und den Bürgermeisterkandidaten Jürgen Focke.

Rudi Hölmer sagte in seinen weiteren Ausführungen, er sei gern Vorsitzender, da er über eine aktiv mitarbeitende Vorstandsriege sowie einen guten Mitgliederstamm verfüge. Die Mitglieder der Senioren Union halten an der bewährten Führungsriege fest. Bei den Wahlen bestätigten sie Rudi Hölmer weiter als ersten Vorsitzenden. Ebenfalls  wiedergewählt wurden Heinz Stahlschmidt als zweiter Vorsitzender, Walter Sohn als erster und Friedrich Westermann als zweiter Schriftführer. Auch die Beisitzer Wilfried Ruberg, Anni Döring und Willi Bücker wurden in ihren Ämtern bestätigt.

In den Rechenschaftsberichten wurden die zahlreichen Aktivitäten noch einmal in Erinnerung gebracht. Das Spektrum umfasste Betriebsbesichtigungen, Fachvorträge und Bildungsfahrten. 

Höhepunkt war die Feier zum 25-jährigen Bestehen der Senioren Union.

Zu den geplanten Vorhaben 2014 zeigten sich die Mitglieder sehr aufgeschlossen. Am 13. März: Besichtigung des Wasserwerks Fröndenberg-Menden. Ein Besuch bei der Arzneimittelfirma NOVEDA in Ergste am 10. April. Antenne Unna soll am 28.Mai besucht werden. Am 12. Juni erwartet die Senioren Union Frau Ina Scharrenbach MdL im Neuen Hotel am Park. Auf Einladung von Frau Scharrenbach werden die Senioren am 10. September den Landtag in Düsseldorf besuchen. Im Oktober ist eine gemeinsame Fahrt mit der CDU-Mutterpartei nach Aachen geplant.

Die Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes, Sibylle Weber, bedankte sich für die gute Mitarbeit und Unterstützung der Senioren-Union. Sie betonte, dass die CDU in Fröndenberg gut aufgestellt sei. Jedoch bei der Jungen-Union sei die Baustelle noch sehr groß. Im Vorwahlfieber sei eine gute Zusammenarbeit aller CDU–Kreise sehr wichtig.

Das Motto von Bürgermeisterkandidat Jürgen Focke ist: „Zuhören. Entscheiden. Anpacken."

Also ein Gegenprogramm zu dem, was in Fröndenberg in den vergangenen Jahren passierte. Auf den Wahlkampf in der Ruhrstadt freut er sich bereits jetzt. Wichtig sei es, dass Fröndenberg, „die Stadt mit Aussicht“, endlich das bekomme, was sie verdiene. Zum Beispiel die Infrastruktur der Stadt, Sauberkeit überall im Stadtgebiet, den demografischen Wandel in die richtigen Bahnen lenken, dabei aber auch nicht die jungen Menschen vergessen und das Schürenfeldprojekt ankurbeln, um für mehr Arbeitsplätze in der Region zu sorgen.

Zuletzt noch ein Wort zur Europawahl. Es ist ein Verdienst der älteren Generation, dass es ein vereintes Europa gibt, denn ohne friedliche Entwicklung gibt es kein optimales wirtschaftliches Europa.

Friedrich Westermann

» zurück zur Übersicht
 
 
 
 
 
Aktueller Termin:
» mehr
Angela Merkel
Unsere
Bundeskanzlerin
» www.angela-merkel.de
 
Wahlprogramm
Unser
Wahlprogramm
2014
» Download (pdf)
 
 
 
 
 
 

Themen

Köpfe

Kontakt

  Termine Vorstand Stadtverband Kontaktformular
Archiv Vereinigungen Kontaktadressen
Blickpunkt Ratsmitglieder Mitglied werden
    Sachkundige Bürger
     

CDU Stadtverband Fröndenberg/Ruhr

 
info@cdu-froendenberg.de
(c) 2018
Impressum
Datenschutz
 
 
 
 
Archiv
 
Anzahl der angezeiten Artikel: 182
Stand: Montag, 19. Februar 2018
 
 
07.01.2018
Volles Haus!

06.05.2017
CDU-

12.02.2017
Fit und Automobil

15.12.2016
Nachruf

30.08.2015