Top
 
 

Archiv

 

Artikel vom 04.05.2015:

 
Entschärfung des Zebrastreifens an der Bismarckstraße
 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

wir beantragen, den Fußgängerüberweg an der Bismarckstraße hinsichtlich seiner Sicherheit zu überprüfen und ggf. zu optimieren.

Begründung:

Nach Aussagen der Anwohner kommt es an dem Fußgängerüberweg zwischen Himmelmannpark und Marktplatz häufig zu gefährlichen Situationen. Dies ist unserer Beobachtung nach unter anderem darauf zurückzuführen, dass der Zebrastreifen, wie auf den beigefügten Fotos zu erkennen, für von Süden kommende Kraftfahrer kaum erkennbar ist.

Da der Überweg hinter einer Kurve liegt, ist eine frühzeitige Sichtbarkeit von besonderer Bedeutung. Das Verkehrszeichen (350) ist kaum zu sehen, weil es sehr niedrig angebracht ist. Häufig ist das Zeichen zusätzlich über dem Zebrastreifen angebracht oder in Kombination mit dem Gefahrzeichen 134 (siehe Wikipedia, "Fußgängerüberweg").

Eventuell sollte mit Blick auf die Sicherheit der Fußgänger – hier queren verstärkt Kinder und Senioren die Straße – auch die an dieser Stelle zulässige Geschwindigkeit eingeschränkt werden.

Über eine zügige Beratung würden wir uns freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Sibylle Weber

» zurück zur Übersicht
 
 
 
 
 
Aktueller Termin:
» mehr
Angela Merkel
Unsere
Bundeskanzlerin
» www.angela-merkel.de
 
Wahlprogramm
Unser
Wahlprogramm
2014
» Download (pdf)
 
 
 
 
 
 

Themen

Köpfe

Kontakt

  Termine Vorstand Stadtverband Kontaktformular
Archiv Vereinigungen Kontaktadressen
Blickpunkt Ratsmitglieder Mitglied werden
    Sachkundige Bürger
     

CDU Stadtverband Fröndenberg/Ruhr

 
info@cdu-froendenberg.de
(c) 2018
Impressum
Datenschutz
 
 
 
 
Archiv
 
Anzahl der angezeiten Artikel: 182
Stand: Donnerstag, 22. Februar 2018
 
 
07.01.2018
Volles Haus!

06.05.2017
CDU-

12.02.2017
Fit und Automobil

15.12.2016
Nachruf

30.08.2015