Top
 
 

Archiv

 

Artikel vom 01.06.2015:

 
Positive Resonanz auf 1. Unternehmerstammtisch der CDU
 

Donnerstagabend, 19 Uhr. Während andere allmählich den Feierabend einläuteten, füllte sich das Betriebsgelände von Metallbau + Schlosserei Schulte-Filthaut (MFS) an der Wilhelm-Feuerhake-Straße.

Nach einer kurzen Werkstattführung durch den Gastgeber Pascal Tonneau versammelten sich über 20 ortsansässige Unternehmer im mit Bierzeltgarnituren rustikal hergerichteten Büro von MFS. Tonneau, der seine Firma 2008 übernommen hatte, erläuterte den Grund der Zusammenkunft: „Als ich mit meiner Frau Beate hier anfing, kannten wir keinen Menschen und schon gar nicht die Unternehmenslandschaft. Das war gerade zu Beginn ziemlich schwer für uns."

Es habe zwar seinerzeit einen Zirkel von Handwerksmeistern gegeben und immer mal wieder Versuche, die Wirtschaft im Ruhrtal an einen Tisch zu bringen. Doch einen kontinuierlichen Austausch habe er in all den Jahren vermisst: „Das müssen wir dringend ändern!“

In einer Vorstellungsrunde wurde schnell deutlich, wie wenig die Unternehmer selbst in einem überschaubaren Ort wie Fröndenberg übereinander wissen. Bemerkenswert war die Tatsache, dass die Anwesenden ein enorm breites Spektrum repräsentierten: Die Bereiche Design, Armaturen, Galvano- und Sortiertechnik, Sonderanlagenbau und Unternehmenssicherheit waren ebenso vertreten wie Industriegas, Spedition, (Lebensmittel)Einzelhandel, Versicherung, Dienstleistung und LKW-Planen. Auch ein Schornsteinfeger sowie zwei Zahnärzte waren gekommen.


Wohin Netzwerkbildung, wenn man sie konsequent betreibt, im besten Fall führen kann, schilderte anschaulich Peter Kaufmann (Foto links), Unternehmensberater und Mitgründer von „WIW Wirtschaft in Westfalen“: „Aus einer Gruppe wie dieser hier hat sich über die Jahre ein Kreis von 500 Mitgliedern entwickelt. Wir veranstalten monatlich mehrere Events zu den verschiedensten Themen. Wir bringen Leute zusammen. Wir helfen uns gegenseitig, erfolgreich zu sein.“

So ein hohes Ziel wollten sich die Teilnehmer vorerst nicht stecken. Alle teilten jedoch die Auffassung, dass solche informativ-unterhaltsamen Treffen notwendig sind und regelmäßig stattfinden müssen, um sich zu etablieren. Ein Referent sei nicht unbedingt erforderlich, aber auf die Themen komme es an. Gerne will man sich mit der städtischen Wirtschaftsförderin austauschen. Anna Wehrmann war eingeladen, konnte jedoch aus Urlaubsgründen nicht dabei sein.

Damit der Unternehmerstammtisch nicht das traurige Schicksal seiner Vorgänger erleidet, wurden noch am Abend zwei weitere Termine festgelegt: Am 10. September treffen sich Interessierte bei der Fa. Huckschlag und am 26. November auf dem ehemaligen Hof Höppe in Frohnhausen bei der DVAG. Die CDU übernimmt bis auf weiteres den organisatorischen Part. Vorsitzende Sibylle Weber war hochzufrieden mit der Resonanz der ersten Veranstaltung: „Wir hatten uns für den Anfang ein Dutzend Teilnehmer erhofft. Dieser erfreulich gut besuchte Abend ermutigt uns natürlich, weiterzumachen. Der Bedarf ist ja ganz offensichtlich da.“

» zurück zur Übersicht
 
 
 
 
 
Aktueller Termin:
» mehr
Angela Merkel
Unsere
Bundeskanzlerin
» www.angela-merkel.de
 
Wahlprogramm
Unser
Wahlprogramm
2014
» Download (pdf)
 
 
 
 
 
 

Themen

Köpfe

Kontakt

  Termine Vorstand Stadtverband Kontaktformular
Archiv Vereinigungen Kontaktadressen
Blickpunkt Ratsmitglieder Mitglied werden
    Sachkundige Bürger
     

CDU Stadtverband Fröndenberg/Ruhr

 
info@cdu-froendenberg.de
(c) 2018
Impressum
Datenschutz
 
 
 
 
Archiv
 
Anzahl der angezeiten Artikel: 185
Stand: Freitag, 20. April 2018
 
 
07.01.2018
Volles Haus!

06.05.2017
CDU-

12.02.2017
Fit und Automobil

15.12.2016
Nachruf

30.08.2015