Top
 
 

Archiv

 

Artikel vom 26.10.2015:

 
Landwirte brauchen verlässliche Politik
 

Auch die Fröndenberger Landwirte bewegen sich im schwierigen Spannungsfeld zwischen gesellschaftlichen Ansprüchen und dem Zwang, ihrer Familie ein angemessenes Einkommen zu sichern.

Was treibt die Landwirte im Ruhrtal um? Henrik Plaas-Beisemann, Kreislandwirt mit eigenem Hof in Strickherdicke, machte am Sonntagmittag vor 30 Gästen beim CDU-Sonntagsfrühstück im Neuen Hotel am Park einen Rundumschlag.

„Die Situation in Fröndenberg ist gut“, so der Referent vorab. Fruchtbares Ackerland und eine breite Streuung in der Tierhaltung seien sehr positiv zu bewerten. Die Nitratbelastung des Grundwassers und der Stickstoffgehalt der Luft seien vergleichsweise gering.

Ob das so bleibe, liege nicht zuletzt an der Politik: „Die neue Düngemittelverordnung wird dafür sorgen, dass die Tierhaltung in den belasteten Regionen um uns herum abnimmt. Wir können ziemlich sicher davon ausgehen, dass sie dann hier bei uns zunehmen wird“, so der Kreislandwirt.

Insgesamt ist die Zahl der Landwirte in Fröndenberg in den letzten zehn Jahren um etwa ein Viertel auf rund 75 Betriebe zurückgegangen. Gleichzeitig sei die bewirtschaftete Fläche pro Hof von 35 auf 40 ha angestiegen.

„Landwirtschaftliche Fläche ist nicht vermehrbar. Das muss die Politik bei jeder Entscheidung bedenken“, gab Plaas-Beisemann den anwesenden CDU-Fraktionsmitgliedern eindringlich mit auf den Weg. Er riet zum Beispiel, den Entwurf des Verkehrsentwicklungsplans genau anzuschauen, damit nicht bäuerliche Direktvermarkter in Ardey von ihren bisherigen Kunden abgeschnitten würden.

Verlässlichkeit sei wichtig: „Bei unseren Investitionen denken wir mittel- bis langfristig. Fast jede gesetzliche Änderung bzw. Neuregelung schafft Probleme, die wir finanziell nur schwer und manchmal gar nicht ausgleichen können.“

Gerade in NRW habe es von der Landesregierung in den letzten Jahren so manches „vergiftete Geschenk“ gegeben, das sich schlussendlich als Nachteil für die Landwirte herausgestellt habe. In Bayern sei man diesbezüglich viel besser aufgestellt. Plaas-Beisemann: „Da herrscht Vertrauen zwischen Regierung und Landwirtschaft.“ Wovon nicht zuletzt der Naturschutz profitiere, denn die Kooperation in diesem Bereich sei im südlichen Freistaat wegweisend.

» zurück zur Übersicht
 
 
 
 
 
Aktueller Termin:
Montag, 17. Dezember 2018
11.30
Weihnachtsfahrt der Frauen Union führt nach Essen
» mehr
Angela Merkel
Unsere
Bundeskanzlerin
» www.angela-merkel.de
 
Wahlprogramm
Unser
Wahlprogramm
2014
» Download (pdf)
 
 
 
 
 
 

Themen

Köpfe

Kontakt

  Termine Vorstand Stadtverband Kontaktformular
Archiv Vereinigungen Kontaktadressen
Blickpunkt Ratsmitglieder Mitglied werden
    Sachkundige Bürger
     

CDU Stadtverband Fröndenberg/Ruhr

 
info@cdu-froendenberg.de
(c) 2018
Impressum
Datenschutz
 
 
 
 
Archiv
 
Anzahl der angezeiten Artikel: 211
Stand: Dienstag, 11. Dezember 2018
 
 
07.01.2018
Volles Haus!

06.05.2017
CDU-

12.02.2017
Fit und Automobil

15.12.2016
Nachruf

30.08.2015