Top
 
 

Aktuelles

 
 
100-jähriges Jubiläum - 100 blühende Grüße

100 Jahre Wahlrecht für Frauen - in diesem Jahr stand der Frauentag ganz im Zeichen dieses besonderen Jubiläums.
"Es war ein langer und steiniger Weg für die Frauenrechte bis hierher. Vieles wurde geschafft, aber vieles muss noch erreicht werden", betonte Ute Gerling und stellte fest, dass sich die Rolle der Frau im abgelaufenen Jahrhundert stark gewandelt habe.

» mehr
 
 
Schlagkräftige Mannschaft für die kommenden Aufgaben

Olaf Lauschner ist neuer Vorsitzender der CDU Fröndenberg. Die Mitglieder votierten am Montagabend mit überzeugender Mehrheit für den 50-jährigen Diplom-Ingenieur. Der Wechsel an der CDU-Spitze war nötig geworden, da die langjährige CDU-Vorsitzende Sibylle Weber im November 2017 zur hauptamtlichen CDU-Kreisgeschäftsführerin berufen worden war.

» mehr
 
 
Senioren Union informierte sich über die 100-jährige Erfolgsgeschichte der Stadtwerke

Die Grundidee und somit erster Beschluss im Jahre 1896, war es ein Wasserwerk zu bauen, um die Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. Etwa ein Jahrzehnt später wurde auch ein Elektrizitätswerk, zur Stromversorgung gebaut.

» mehr
 
 
Sportgutscheine für Fröndenberger Grundschulkinder

Der Bürgermeister wird gebeten, gemeinsam mit dem Stadtsportbund Fröndenberg/Ruhr ein realisierungs- und finanzierungsfähiges Konzept zu entwickeln, um allen Grundschulkindern eine einjährige, kostenlose Schnuppermitgliedschaft in einem Fröndenberger Sportverein zu ermöglichen.

» mehr
 
 
 
 
 
 
 
Aktueller Termin:
» mehr
Angela Merkel
Unsere
Bundeskanzlerin
» www.angela-merkel.de
 
Wahlprogramm
Unser
Wahlprogramm
2014
» Download (pdf)
 
 
 
 
 
 

Themen

Köpfe

Kontakt

  Termine Vorstand Stadtverband Kontaktformular
Archiv Vereinigungen Kontaktadressen
Blickpunkt Ratsmitglieder Mitglied werden
    Sachkundige Bürger
     

CDU Stadtverband Fröndenberg/Ruhr

 
info@cdu-froendenberg.de
(c) 2018
Impressum
Datenschutz
 
 
 
 
Aktuelles
 

Artikel vom 24.01.2018:

 
Vorher, nachher - eine lebensrettende Veränderung!
 

Die Zufahrt zur Kulturschmiede hatte bis vor Kurzem nur Poller mit Schlössern, für die es in Rettungswagen keinen Schlüssel gibt! Während eines Konzerts im November, an dem unsere Ratsfrau Bettina Hartwig-Labs zu Gast war, kam es zu einem medizinischen Notfall. Wer einmal auf Rettungskräfte warten musste, empfindet die Zeit bis zum Eintreffen von Helfern immer als lang - aber diesmal besonders!
Es stellte sich heraus, dass die Besatzung des Rtws vergeblich versucht hat, eine der Zufahrten über die Graf-Adolf-Straße zu nehmen und daran scheiterte, dass ihr Universalschlüssel nicht zu den Schlössern passte. In den alten Pollern sind ganz normale Haustürschlösser verbaut, zu denen nur wenige Personen einen Schlüssel besitzen.
Der Krankenwagen musste über den Fußweg von der Ruhrstraße zwischen den beiden Hotels kommen, mit unnötigem Verzug - ein unhaltbarer Zustand! Nach einem Gespräch mit unserem Beigeordneten und Kämmerer Heinz-Günter Freck während unserer Klausurtagung zwei Tage später ordnete dieser sofort den Fachbereich II an, sich der Sache anzunehmen.

Die Schmiede ist ab sofort zügig erreichbar - dank genormter Poller!

Wir freuen uns, dass wir auf schnellem und unbürokratischem Wege Abhilfe schaffen konnten. Und für die Zukunft für mehr Sicherheit sorgen.
Der Patientin vom Konzertabend soll es übrigens - Gott sei Dank - am selben Abend schon besser gegangen sein!

 
» zurück zur Übersicht