Top
 
 

Archiv

 

Artikel vom 18.04.2019:

 
Durchführung eines städtebaulichen Wettbewerbs für das Quartier "Haus Schoppe"
 

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Rebbe,

es ist der politische Wunsch das südwestliche ‚Eingangstor‘ zu Fröndenberg aufzuwerten. In Langschedeweißt dieses Areal mit dem und um das Haus Schoppe eine Reihe von städtebaulichen, verkehrstechnischen und vermutlich denkmalrechtlichen Problemen auf. Die zukünftige Entwicklung und Nutzung, des Quartiers ist unklar. Zur Klärung einer zukünftigen Entwicklung beantragt die CDU-Fraktion die Durchführung eines städtebaulichen Wettbewerbs.

Begründung:

Derzeit gibt es politische und bürgerschaftliche Überlegungen, wie sich das Areal mit und rund um das Haus Schoppe (Langschede) entwickeln könnte. Keine ist ausgereift. Vor der Umsetzungeiner noch zu entwickelnden Konzeption stünde der Grundstückserwerb. Unklar erscheint aus Sicht der CDU aktuell auch, für was genau ggf. Fördermittel zu beantragen wären. Ein Gespräch im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellungdes Landes Nordrhein-Westfalen mit Vertretern der Fröndenberger Stadtverwaltung und derMinisterin Ina Scharrenbach, hat verdeutlicht, dass vor der Aufstellung z.B. eines weiteren Integrierten Handlungskonzeptes eine Reihe von städtebaulichen Themenstellungen zu klären sind.

Vor einem optionalen kommunalen Erwerb des Hauses Schoppe sind die damit verbundenen Risiken abzuwägen und u.a. denkmalrechtliche Aspekte zu prüfen. Es wären Voruntersuchungen hinsichtlich der Gebäudesubstanz erforderlich.

Die Lage des Objektes und zukünftige Nutzungen bzw. Entwicklungen berührenauch verkehrsrechtliche Aspekte, die mit dem Straßenbauträger abzustimmen wären. Dann ist zu erörtern für welche zukünftigen Nutzungen sich das Objekt ‚Haus Schoppe‘ eignet und für welche nicht.

Aus Sicht der CDU sollten sich die Möglichkeiten einer städtebaulichen Entwicklung am Standort nicht nur auf das Areal Schoppe beschränken, sondern mindestens auch die südlich angrenzenden Gebäude-Leerstände mit in den Fokus nehmen. Von einem städtebaulichen Wettbewerb verspricht sich die CDU wichtige Erkenntnisse für die Aufwertung des Quartiers in Langeschede.

Wir bitten um eine baldige Beratung in den politischen Gremien.

Ich bitte auch zu überlegen, ob eine interfraktionelle Abstimmung über den Umfang und die Verfahrensschritte vorgeschaltet werden sollte.

Mit freundlichem Gruß

Gerd Greczka
CDU-Fraktionsvorsitzender

 

Quelle Fotos: WP.de

» zurück zur Übersicht
 
 
 
 
 
Aktueller Termin:
» mehr
Angela Merkel
Unsere
Bundeskanzlerin
» www.angela-merkel.de
 
Wahlprogramm
Unser
Wahlprogramm
2014
» Download (pdf)
 
 
 
 
 
 

Themen

Köpfe

Kontakt

  Termine Vorstand Stadtverband Kontaktformular
Archiv Vereinigungen Kontaktadressen
Blickpunkt Ratsmitglieder Mitglied werden
    Sachkundige Bürger
     

CDU Stadtverband Fröndenberg/Ruhr

 
info@cdu-froendenberg.de
(c) 2019
Impressum
Datenschutz
 
 
 
 
Archiv
 
Anzahl der angezeiten Artikel: 260
Stand: Mittwoch, 11. Dezember 2019
 
 
07.01.2018
Volles Haus!

06.05.2017
CDU-

12.02.2017
Fit und Automobil

15.12.2016
Nachruf

30.08.2015