Top
 
 

Aktuelles

 

Artikel vom 04.04.2019:

 
Aktionsreihe „CDU sofort vor Ort“ in Langschede gestartet
 

Den Worten auf dem CDU-Neujahrsempfang im Januar lässt die heimische CDU jetzt Taten folgen. CDU-Vorsitzender Olaf Lauschner hatte neue Veranstaltungsformate angekündigt und die hohe Bedeutung des Zuhörens hervorgehoben. Am Mittwoch folgten Taten. Unter der Überschrift „CDU sofort vor Ort“ starteten die Christdemokraten ihre Zuhör-Tour durch Fröndenberg in Langschede. Mit Vertretern des SV Langschede trafen sich die Mitglieder des CDU-Vorstandes zum Austausch. „Wir wollen erfahren, wo der Schuh drückt und wo wir die Arbeit der Vereine und Bürgerinnen und Bürger konkret unterstützen können“, erläuterte Lauschner die Intention des neuen Veranstaltungsortes. 

Konkret wurde es dann tatsächlich: SVL-Vorsitzender Marcus Gerke betonte die hohe Einsatzbereitschaft des Vereins. Hintergrund: Der Verein erhält von der Stadt einen jährlichen Zuschuss von rund 17.000 Euro und muss hiervon die Unterhaltung des Sportplatzes und des Gebäudes bestreiten. „Das geht nur mit einer hohen Anzahl vieler Ehrenamtlicher“, weiß Olaf Lauschner und dankte für das große Engagement.

Über die bereits beschlossenen Investitionen ins SVL-Sportheim wurde berichtet. In 2019 soll die Außenfassade einer Renovierung unterzogen werden sowie Türen und Fenster erneuert werden. Die Parkplatzsituation am Sportplatz ist weiterhin unbefriedigend. Seit 2018 ist der Bau von 26 Stellplätzen geplant, um die Situation zu entspannen. „Leider fehlen dem Bauamt derzeit die personellen Kapazitäten, um die Arbeiten durchzuführen“, wusste das Langscheder Ratsmitglied Rudi Hölmer zu berichten. Die CDU- und SVL-Vertreter waren sich in der Erwartung einig, dass der Parkplatzbau in diesem Jahr von der Stadtverwaltung entscheidend vorangetrieben werden muss. SVL-Vorsitzender Marcus Gerke hate eine kurze Wunschliste mitgebracht: a) Teile des Kunstrasenplatzes sollten saniert werden und b) das Flutlicht sollte auf LED-Technik umgestellt werden, um Kosten zu sparen. Gerade die stark beanspruchten Torräume hätten eine Erneuerung nötig, um die Sportstätte weiterhin attraktiv zu halten. Die Fröndenberger Christdemokraten sagten ihre Unterstützung für das Vereinsanliegen zu. „Das sind vernünftige und sinnvolle Vorschläge, die wir aktiv und positiv begleiten werden“, unterstrich CDU-Vorsitzender Lauschner die Bereitschaft der CDU dem SVL bei der Umsetzung der Wünsche behilflich zu sein.

Nach dem Westen folgt der Osten. Die CDU möchte nach dem erfolgreichen Start der Veranstaltungsreihe „CDU sofort vor Ort“ als nächstes einen Zwischenstopp in den östlichen Stadtteilen Fröndenbergs einlegen.         

» zurück zur Übersicht
 
 
 
 
 
Aktueller Termin:
» mehr
Angela Merkel
Unsere
Bundeskanzlerin
» www.angela-merkel.de
 
Wahlprogramm
Unser
Wahlprogramm
2014
» Download (pdf)
 
 
 
 
 
 

Themen

Köpfe

Kontakt

  Termine Vorstand Stadtverband Kontaktformular
Archiv Vereinigungen Kontaktadressen
Blickpunkt Ratsmitglieder Mitglied werden
    Sachkundige Bürger
     

CDU Stadtverband Fröndenberg/Ruhr

 
info@cdu-froendenberg.de
(c) 2019
Impressum
Datenschutz
 
 
 
 
Aktuelles
 
 
Umgang mit partei-politisch motivierten Resolutionen im Rat


Die übersandte Tagesordnung für die Ratssitzung am 15. Mai 2019 behandelt mit den Drucksachen 070/2019 und 071/2019 auch zwei Resolutionsanträge der SPD-Fraktion. Bei beiden Anträgen handelt es sich nach meiner Kenntnis um Anträge, die Teil einer landesweiten Kampagne der SPD sind.

» mehr
 
 
Tempo 50 auf der Bausenhagenerstraße


Anfang des Jahres wurde von der CDU Kreistagsfraktion der Antrag an die Kreisverwaltung gestellt, aus Sicherheitsgründen die Geschwindigkeit auf der Bausenhagenerstraße, vor der Kreuzung Palzstraße von 70 km/h auf 50 km/h zu reduzieren sowie ein STOP-Schild an der Kreuzung Palzstraße aufzustellen.

» mehr
 
 
Verkehrssicherheit erhöhen


Der Bürgermeister wird beauftragt zu prüfen ob es realisierbar ist, auf der Hauptstraße in Höhe des bestehenden REWE-Marktes und den gegenüberliegenden Geschäftshäusern (Agentur Deutsche Post, Apotheke etc.) einen sicheren Fußgängerüberweg (Zebrastreifen oder Fußgängerampel) herzustellen.

» mehr
 
 
Statement zum Sportpark Ruhr des Sportausschussvorsitzenden


Am 13.4.19 habe ich aus der Zeitung erfahren, dass es keine Förderung aus Bundesmitteln für den Sportpark Ruhr geben wird.
Auf der einen Seite ist es sicherlich nicht in Ordnung so etwas aus der Presse als Vorsitzender des zuständigen Fachausschusses zu erfahren. Auf der anderen Seite ist es für mich und sicherlich auch der Ausschussmitglieder viel betrüblicher, dass Fröndenberg für die Errichtung des Sportparks keine Fördergelder erhalten wird.

» mehr