Top
 
 

Aktuelles

 
 
Frauen Union stärkt Freundschaft nach Bochum

Alle Jahre wieder startet die Fröndenberger Frauen Union (FU) zu einer Weihnachtsmarktfahrt. In diesem Jahr hatte die Fahrt ein besonderes Ziel: Bochum. Die Universitätsstadt im Herzen des Ruhrgebietes verbindet seit Jahrhunderten eine enge Beziehung zu Fröndenberg. Hintergrund: Die Maiabendgesellschaft besucht Fröndenberg jährlich vor dem Maiabendfest im April, um Graf Engelbert II. Ehre zu erweisen.

» mehr
 
 
Entsorgung von Medikamenten

Die Frauenunion Fröndenberg / Ruhr beantragt, dass die Stadt Fröndenberg zum Schutz vor Abwasserverunreinigung durch die Entsorgung von alten Medikamenten Sammelbehälter, sogenannte Medikamentenboxen, an mehreren zentralen Stellen Fröndenbergs aufstellt.

» mehr
 
 
Antrag der FU Fröndenberg auf Einrichtung eines „Babywaldes“

Die Geburt eines Kindes ist ein herausragendes Ereignis in einer Familie und kann mit der Pflanzung eines Baumes besonders gefeiert werden. Eltern, Großeltern und andere können angeregt werden, einen Baum als wachsende Erinnerung zu spenden. Und ganz nebenbei kann mit jedem geborenen Kind etwas für unsere Umwelt getan werden.

» mehr
 
 
„Intelligente“ Mülleimer im Fröndenberger Stadtgebiet

Eine Verbesserung der Sauberkeit im Erscheinungsbild der Stadt Fröndenberg ist der CDU-Fraktion sehr wichtig.  Ein Mülleimer sollte nicht überquellen, zum Zeitpunkt der Leerung aber möglichst voll sein. Um diesen Balanceakt hinzubekommen, könnte der Einsatz von „intelligenten“ Mülleimern im Stadtgebiet sinnvoll sein.

» mehr
 
 
 
 
 
 
 
Aktueller Termin:
» mehr
Angela Merkel
Unsere
Bundeskanzlerin
» www.angela-merkel.de
 
Wahlprogramm
Unser
Wahlprogramm
2014
» Download (pdf)
 
 
 
 
 
 

Themen

Köpfe

Kontakt

  Termine Vorstand Stadtverband Kontaktformular
Archiv Vereinigungen Kontaktadressen
Blickpunkt Ratsmitglieder Mitglied werden
    Sachkundige Bürger
     

CDU Stadtverband Fröndenberg/Ruhr

 
info@cdu-froendenberg.de
(c) 2019
Impressum
Datenschutz
 
 
 
 
Aktuelles
 

Artikel vom 02.12.2019:

 
Frauen Union stärkt Freundschaft nach Bochum
 

Alle Jahre wieder startet die Fröndenberger Frauen Union (FU) zu einer Weihnachtsmarktfahrt. In diesem Jahr hatte die Fahrt ein besonderes Ziel: Bochum. Die Universitätsstadt im Herzen des Ruhrgebietes verbindet seit Jahrhunderten eine enge Beziehung zu Fröndenberg. Hintergrund: Die Maiabendgesellschaft besucht Fröndenberg jährlich vor dem Maiabendfest im April, um Graf Engelbert II. Ehre zu erweisen. Die Fröndenberger Schützenvereine sind dabei stets gute Gastgeber.Engelbert ist der Stifter des Bochumer Maiabendfestes. Dieses Jahr wurde es zum 631. Mal gefeiert und ist damit eines der ältesten Heimatfeste Deutschlands.

„Ein guter Grund auch in der Adventszeit Bochum einen Besuch abzustatten“, sagt FU-Vorsitzende Ute Gerling und hat dabei die Freundschaft zwischen Bochum und Fröndenberg im Blick. Sie machte sich zusammen mit vielen Fröndenbergerinnen auf den Weg in die Grönemeyer-Stadt. Im Rathaus wurde die Fröndenberger Delegation sehr herzlich von Bürgermeisterin Gabriela Schäfer und Vertretern des Bochumer Stadtrates empfangen. Schäfer gab einen kurzen Einblick in die Bochumer Stadtgeschichte. In den Sechzigern war Bochum eine Stadt, die geprägt wurde von der Industrie und der Maloche im Bergbau, so Ihre Aussage. Der Strukturwandel zeigt sich in wenigen Städten des Ruhrgebietes so markant. Heute ist der größte Arbeitgeber die Universität. Der Bildungssektor ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt der größte Arbeitgeber Bochums und einige riesige Chance für die Stadt. Alte Standtorte erfahren jetzt eine neue Bedeutung. Bestes Beispiel der ehemalige OPEL-Standort, der nun zum großen Logistikstandort umgewandelt wurde und bereits wieder vielen Menschen Arbeit gibt.

„Es lohnt sich auf jeden Fall in die Metropole Ruhrgebiet zufahren, es gibt mehr zu entdecken, als man meint,“ sagt die stellvertretende FU-Vorsitzende Undine Heidenreich.

Zum Abschluss bedankte sich die FU-Vorsitzende Ute Gerling für den freundlichen Empfang und wünscht sich für die Zukunft eine Stärkung der Freundschaft zwischen Bochum und Fröndenberg. Im Anschluss fand der Besuch des Bochumer Weihnachtsmarktes statt. Die Ruhrstädter konnten sogar den Weihnachtsmann treffen, der jeden Abend vom Himmel zu den Marktbesuchern kommt. „Das ist wirklich sehr schön gemacht und erfreut Große und Kleine“, lächelt Ute Gerling.

 
» zurück zur Übersicht